Download e-book for kindle: Die gesellschaftliche Resonanz auf das Abfallproblem by Bernd Martens

By Bernd Martens

Bernd Martens zeichnet zunächst die historische Entwicklung der Abfallproblematik nach. Im zweiten Teil analysiert er die Einschätzungen gesellschaftlicher Akteure zur Vermeidung, Verwertung und Entsorgung von Abfall seit Anfang der neunziger Jahre. Es wird deutlich, dass es zu einer teilweisen Entkopplung von Wirtschaftswachstum und Abfallproduktion gekommen ist. Die befragten Akteure bewerten abfallwirtschaftliche Fragen vom Standpunkt der kognitiven Sicherheit. Dabei spielt die Beratung der Öffentlichkeit durch Experten eine immer wichtigere Rolle.

Show description

Read Online or Download Die gesellschaftliche Resonanz auf das Abfallproblem PDF

Best german_9 books

Get Das (Un-)Glück der Arbeitszeitfreiheit: Eine PDF

Die sogenannte Arbeitszeitfreiheit ist ein bislang bei Angestellten noch wenig verbreitetes Arbeitszeitmodell, bei dem Arbeitnehmern zahlreiche Freiheiten eingeräumt werden, dessen Zukunftsfähigkeit aber kritisch hinterfragt wird. Maike Andresen analysiert und beurteilt das Arbeits(zeit)verhalten hochqualifizierter Angestellter.

Download PDF by Prim. Univ.-Prof. Dr. Heinz Weber (auth.): Herzinsuffizienz: Vom Symptom zum Therapie-Erfolg

Die Herzinsuffizienz, akut oder chronisch, systolisch oder diastolisch, führt zu starker Beeinträchtigung der Lebensqualität und verkürzt die Lebenserwartung. In Europa erkranken rund 2% der Bevölkerung an einer hello. Rechtzeitig erkannt und analysiert können heute eine Vielzahl an therapeutischen Maßnahmen eingesetzt werden, die sowohl die Lebensqualität als auch die Lebenserwartung signifikant verbessern können.

Additional info for Die gesellschaftliche Resonanz auf das Abfallproblem

Example text

Diese Krankheitsvorstellungen waren ursprunglich in der Antike entwickelt worden. Man kann diesen Ansatz durchaus als ganzheitlich ansehen, indem "die Seuchenursachen in komplexen Umweltbedingungen gesucht wurden" (Radkau 1989, S. 154). Damit gerieten desolate Lebensbedingungen, hohe Bevolkerungsdichte und Wasserverschmutzungen in den Blick von Gesundheits- und Sozialreformem, was durchaus graduelle Verbesserungen der Situation in den Stadten bedeutete (Wohl 1983, S. 87ff. und 287). Die zugrunde1iegende Theorie konnte jedoch nicht erkliiren, warum sich Menschen in bestimmten Situationen ansteckten und andere in der gleichen Lage gesund blieben.

Hnlich wie in der Bundesrepublik ist festzustellen, daB es einen Ausbau der privatwirtschaftlichen Entsorgungsfirmen gab, die im Auftragswesen Entsorgungsaufgaben in den Stadten ausfUhrten (Melosi 1981, S. 199). In den USA entstanden nach 1965 (dem Jahr der Verabschiedung des Solid Waste Disposal Acts) eine Reihe gesetzlicher Regelungen auf der Ebene der Bundesstaaten, die in ihrer Gesamtheit dazu fUhrte, daB Abfalle nicht langer als nur lokales Problem angesehen wurden. 2 Entwicklungen in der Bundesrepublik Deutschland nach 1972 Das Abfallbeseitigungsgesetz von 1972 stellt vermutlich die bislang tiefgreifendste Zasur bei der zweiten Reform der Stadtreinigung in der Bundesrepublik dar, wenn die jiingsten Entwicklungen in Richtung auf eine Kreislaufwirtschaft unberiicksichtigt bleiben: Durch die Festschreibung von Zustandigkeiten, die verbindliche Definition von Begriffen und die Gestaltung von VerfahrensabIaufen entwickelte sich ein eigenstandiges Entsorgungssystem, fUr das der Begriff der Abfallwirtschaft gepragt wurde (vgl.

Fl; von der kommunalen Verantwortung zu globalen politischen Regelungen und "vom Mullkutscher zum Entsorgungsingenieur und Abfallokonomen". Diese Tendenzen lassen sich auch anhand von Leitfadeninterviews belegen, die wir im Rahmen eines Forschungsprojektes mit Mitarbeitem von Abfallwirtschaftsamtem gefUhrt haben (vgl. ThomaslMartens 1994, S. 49ff. 2). mter, das zum Beispiel in Aussagen artikuliert wird wichtige Aufgaben wahrzunehmen, die ein spezielles Expertenwissen voraussetzen. Bei den von uns Befragten lieBen sich durchgangig Situationsdeutungen feststellen, die den Umbruchscharakter auf der Ebene der Organisation beschrieben.

Download PDF sample

Rated 4.70 of 5 – based on 9 votes

About admin